elshan ghasimi

Das Auge des Divans or another Historic Encounter of East and West

Das Auge des Divans or another Historic Encounter of East and West

Die Bublitz gGmbH ist bekanntermaßen ein Unternehmen und eine Unternehmung, die sich dem Satz 'Die Beständigkeit des Wandels' verschrieben hat. Als Pionierprojekt und mobiles Museum gestartet, begleitet sie heute u.a. auch fünf Künstlerinnen und Künstler im Arbeitsbereich Thesaurós, dem Schatzhaus.

Eine von ihnen ist die persische Musikerin, Komponistin und Performancekünstlerin Elshan Ghasimi. Seit 2017 formiert Ghasimi zusammen mit der Gambistin Christiane Gerhardt das Duo 'Das Auge des Divans'. Ein Projekt mit durchaus geopolitischem Anliegen; wie man dieser Tage unterstreichen muss.

Die beiden Künstlerinnen äußern sich wie folgt zu diesen Synthesen ihrer Zusammenarbeit:

"Orient und Okzident, schon immer getrennt, schon immer vereint. In dem Zusammenspiel zwischen der iranischen Tar und der europäischen Viola da Gamba erinnern wir an diese jahrtausendealten Verbindungen zweier großer Kulturkreise und begeben uns auf eine fruchtbare Reise.

Wir bereichern uns an der Orientatlität des Westens und feiern umgekehrt den mindestens 2500jährigen Kulturtransfer von West nach Ost. Mit Lust schweifen wir durch Länder und Zeiten; laden unsere Zuhörer_innen ein, globale Flaneure zu werden: Irische und englische Volksmelodien, Kompositionen des Barock, sephardische und russische Weisen in noch ungehörtem Zusammenspiel mit Klassischer Persischer Musik."

So verweben Christiane Gerhardt auf der Viola da Gamba und Elshan Ghasimi auf der Tar in ihren Improvisationen, Interpretationen und Neukompositionen beide Kulturen, im Sinne des Wortes, grenzenlos miteinander.

Im Namen dieses Duos, das am 7. Februar 2018 um 20:00 Uhr im Berliner Literaturhaus Lettrétage nicht nur Premiere, sondern das historisch erstmalige Zusammentreffen zweier sich bis dato fremder Instrumente feiert, laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Das Auge des Divans
Musik aus Orient und Okzident mit Christiane Gerhardt und Elshan Ghasimi

7. Februar 2018 | 20 Uhr
Lettrétage Berlin | Adresse: Mehringdamm 61, 10961 Berlin

Posted by Joseph in Aktuelles
Cathedral – Hermenweihung

Cathedral – Hermenweihung

© M. Schwarzmann

© M. Schwarzmann

Während der Performance Cathedral von Elshan Ghasimi wurde eine weitere „Hermenweihung“ vollzogen.

Es handelt sich um die Hermen Kathedrale von LaonKathedrale von Ely und Aachener Dom.

Posted by Joseph in Aktuelles
Neue Thesaurós-Künstlerin Elshan Ghasimi

Neue Thesaurós-Künstlerin Elshan Ghasimi

Die Bublitz gGmbH freut sich mit Elshan Ghasimi die fünfte Künstlerin im exklusiv-kosmogonischen Kreis von Thesaurós zu begrüßen.

Elshan Ghasimi ist eine persische Musikerin und Performance-Künstlerin. Sie ist eine der bekanntesten Solistinnen ihrer Generation, ihr Instrument ist die Langhalslaute Tar.

Mit 17 Jahren jüngstes Mitglied des iranischen Nationalorchesters, studierte sie bei unterschiedlichen Meistern in Teheran und Baku (Mohammad-Reza Lotfi, Dariush Talai, Hossein Alizadeh u.v.a.) die persische und die sogenannte kaukasische Tar.

In ihren Kompositionen und Performances greift Ghasimi immer wieder literarische Themen auf (Brecht, Gilgamesch, Nizām al-Mulk u.a.) und sucht in genreübergreifenden Kollaborationen (alte Musik, Jazz, elektronische Musik) die persisch klassische Musik mit westlichen Paradigmen zu verschmelzen. Sie schreibt für wissenschaftliche Journale über Musik.

Posted by Joseph in Aktuelles